Mit 33 Jahren: Erster Turniersieg f├╝r Dieter Frenzel

Der Routinier folgt Dominik Jessenk als Wiener Landesmeister nach. Kristin Sch├╝ler l├Âst Katharina Negrin als Titeltr├Ągerin ab.

Dieter Frenzel hat am Donnerstag die WTV-Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse f├╝r sich entschieden. Der auf zwei gereihte Wiener gewann das Endspiel gegen die ehemalige Nummer 19 ├ľsterreichs, seinen Klubkollegen Robert Krepp mit 6:1, 3:6, 6:3. F├╝r Frenzel war es aber nicht nur der erste Landesmeistertitel, sondern ├╝berhaupt der erste ├ľTV-Turniersieg seiner Karriere. Das Besondere daran: Er ist seit 31. J├Ąnner immerhin 33 Jahre alt.

Krepp geht ein ...
Die beiden WAC-Routiniers boten in der Wehlistra├če 320 ein Finale der ganz eigenen Art. Krepp packte wie immer seine Defensivk├╝nste aus, verlie├č sich auf sein Auge, meterhohe Vorhand-Topspinb├Ąlle und lie├č es als Linksh├Ąnder zu unz├Ąhligen R├╝ckhand-Longline-Slice-Duellen mit Rechtsh├Ąnder Frenzel kommen. W├Ąhrend Frenzel beim Aufschlag Schmerzen hatte, brach Krepp k├Ârperlich zusehend ein. F├╝r ihn war's die zweite Partie an diesem Tag, er hatte zuvor Bresnik-Sch├╝tzling Stefan Dimitrovic mit 6:2, 6:4 zerlegt.

... und ist zu m├╝de zum Ball holen
Den H├Âhepunkt des Spiels lieferte eine verbale Pointe. Frenzel zu Krepp: "Willst du den dritten Ball (am Nebenplatz, Anm.) erst nach dem Match holen oder wie ist das?" Die Antwort Krepps: "Ich bin zu ersch├Âpft dazu." Die Kraft, um auf 3:5 zu verk├╝rzen, fand der 30-J├Ąhrige noch. Im Anschluss gab er jedoch den Aufschlag - sichtlich geschafft - zum 3:6 ab. Krepp muss damit auch nach dem wohl langsamsten Spiel der WTV-Meisterschaften 2007 auf seinen ersten Landesmeistertitel warten.

Sch├╝ler schl├Ągt erneut zu ...
Bei den Damen standen sich wie bei den Hallen-Meisterschaften im Finale Kristin Sch├╝ler und Marlene Reichel gegen├╝ber. Auch outdoor behielt dabei Sch├╝ler die Oberhand: Die Deutsche setzte sich mit 6:4, 6:4 durch und verhinderte damit einen totalen WAC-Triumph. Reichel bewies zun├Ąchst Moral, sie verk├╝rzte im ersten Satz von 1:5 auf 4:5, lie├č aber zwei Chancen aufs 5:5 aus.

... - dank starkem Finish
Der Sch├╝tzling von Ex-Seniorenweltmeister Jiri Marik erwischte daf├╝r im zweiten Durchgang den besseren Start und ging mit 3:1 in Front. Danach jedoch ├╝bernahm Sch├╝ler endg├╝ltig das Kommando, erwies sich als sicherer und konstanter. Mit f├╝nf Games in Folge fixierte die 21-j├Ąhrige Verlobte von ├ľTV-Nummer 15 Mario Haider-Maurer den Triumph.

Die aktuellen tennisweb.at-Raster aus Wien:
┬╗ Herren-Quali
┬╗ Herren
┬╗ Damen



zurück zur Übersicht