Seoul: Peya im Finale

Der Wiener und sein deutscher Doppelpartner Bj√∂rn Phau stehen beim 100.000 Dollar+H-Event in S√ľdkorea knapp vor der Titelverteidigung.

Alex Peya und Bj√∂rn Phau (GER) haben in der s√ľdkoreanischen Olympiastadt Seoul im Eiltempo den Einzug ins Endspiel fixiert: Nach dem klaren 6:0, 6:4-Erfolg √ľber das Duo Chiudinelli/Montcourt im Viertelfinale, deklassierte das topgesetzte Gespann in der Vorschlussrunde auch den US-Amerikaner Paul Goldstein und dessen australischen Partner Nathan Healey - 6:3, 6:1.

Erneuter Triumph f√ľr Alex und Bj√∂rn?
Zum Abschluss des 100.000 Dollar+H-Challengers bekommen es die zu favorisierenden Peya/Phau mit der rum√§nisch-thail√§ndischen Kombination Florin Mergea/Danai Udomchoke zu tun. F√ľr den Wiener, der im Einzel in der zweiten Runde ausschied, w√§re es nach Togliatti (mit Uros Vico) und Cardiff (Philipp Petzschner) bereits der dritte Saisontitel. Der Darmst√§dter feierte seinen letzten Turniersieg vor exakt einem Jahr - in Seoul an der Seite von Alex Peya.

Erster Saisontitel f√ľr die Klemenschitse?
Auch beim 10.000 Dollar-Turnier im bayrischen Erding steht rot-wei√ü-rot knapp vor dem Titelgewinn: Die topgesetzten Klemenschits-Zwillinge Sandra und Daniela behielten gegen die niederl√§ndische Paarung Harmsen/Wong hauchd√ľnn mit 6:3, 6:7 (5), 7:6 (4) die Oberhand und erreichten damit ihr bereits sechstes Saisonendspiel. F√ľr die Schwestern aus Salzburg k√∂nnte nun am Sonntag eine lange Durststrecke zu Ende gehen, denn keines ihrer letzten elf Finalspiele konnte √Ėsterreichs derzeit st√§rkstes Doppel f√ľr sich entscheiden.


mm


Die tennisweb.at-Raster aus Seoul ...
Herren
Herren-Doppel

... und Erding:
Damen-Quali
Damen
Damen-Doppel


zurück zur Übersicht