Stadthallen-Wildcard f├╝r Hipfl

Andy Roddick und Marcos Baghdatis werden das Feld in der Wiener Stadthalle anf├╝hren. In der Qualifikation greift ├ľsterreichs Ex-Nummer-eins wieder zum Racket.

Bei der heutigen Pressekonferenz zur BA-CA Tennistrophy in der Wiener Stadthalle wurden die Topstars Andy Roddick und Marcos Baghdatis pr├Ąsentiert. Aber auch Gr├Â├čen wie Vorjahres-Sieger Ivan Ljubicic, Masters-Cup-Champion David Nalbandian oder die Jungstars Richard Gasquet und Novak Djokovic geben sich die Ehre.

Melzer sollte reinrutschen, Peya kommt nicht
├ľsterreichs Asse sind nach derzeitigem Stand nicht fix im Hauptbewerb. Die Nummer eins J├╝rgen Melzer, "es ist sch├Ân in Topform nach Wien zu kommen", ben├Âtigt zwar noch eine Wildcard, nach zwei Absagen w├Ąre er aber fix im Bewerb. Weitere Freitickets sind f├╝r Oliver Marach und Stefan Koubek vorgesehen. "Sollte Melzers Wildcard frei werden, werden wir gemeinsam mit Gilbert Schaller ├╝ber die Vergabe des dritten Freitickets beraten", erkl├Ąrte Turnierdirektor Peter Feigl. Fix ist derzeit: Lokalmatador Alex Peya wird heuer nicht nach Wien kommen. Werner Eschauer, Daniel K├Âllerer und Marco Mirnegg haben andere Turnierpl├Ąne. Nach der Weltrangliste w├Ąren Herbert Wiltschnig, Andreas Haider-Maurer und Armin Sandbichler Kandidaten f├╝r ein Freiticket.

Wer ist Werner Eitzinger?
Nach der Info ├╝ber den traditionell gesteigerten Vorverkauf und die neu eingef├╝hrten Show-Acts (EAV Gratis-Konzert am Qualifikations-Sonntag, Mike Maloy und die Rounder Girls am Final-Wochenende), erw├Ąhnte Feigl dann nebenbei an wen denn die Qualifikations-Wildcards gehen w├╝rden: "Martin Fischer, Werner Eitzinger und Markus Hipfl." Ob der Name "Werner Eitzinger" absichtlich gew├Ąhlt wurde, um vom letzten auf der Liste abzulenken, sei dahingestellt. Gemeint war Neo-Daviscupper Rainer Eitzinger, der im Vorjahr die Qualifikation ├╝berstand. Es ist jedoch zu erwarten, dass "Eitze" keine Wildcard ben├Âtigen wird, Gilbert Schaller w├╝rde in diesem Fall ein weiteres Freiticket vergeben.

Feigl zu Hipfl: "Spielst du ├╝berhaupt noch Tennis?"
Nachdem ein Raunen durch den Saal ging, erkl├Ąrte der Turnierdirektor seine Beweggr├╝nde, Markus Hipfl ein Freiticket zu geben: "Markus hat mich pers├Ânlich angerufen und gefragt ob er eine Wildcard bekommt. 'F├╝r den Hauptbewerb einmal sicher nicht. Spielst du ├╝berhaupt noch Tennis', habe ich gefragt. Er war sehr erbost und hat mir erkl├Ąrt, dass er voll im Training ist, Futures und Challengers spielt und es ernsthaft wieder probiert. In Eigenregie hab ich ihm die Wildcard dann gegeben. Gilbert Schaller war dar├╝ber nicht erfreut." Hipfl, hatte in St. P├Âlten 2005 seine Karriere offiziell als beendet erkl├Ąrt, danach aber noch u.a. eine Hauptbewerbs-Wildcard in Kitzb├╝hel und eine Qualifikations-Wildcard in P├Ârtschach bekommen.

PR





zurück zur Übersicht