US Open: Gute Lose f├╝r Melzer und Koubek

J├╝rgen Melzer bekommt es zum Auftakt mit dem franz├Âsischen Routinier Fabrice Santoro zu tun. Stefan Koubek trifft auf dessen Landsmann Florent Serra.

Die Hauptbewerbe der US Open 2005 sind ausgelost. Aus heimischer Sicht ist das f├╝r vor allem f├╝r J├╝rgen Melzer und Stefan Koubek interessant, die beiden bekamen jeweils einen ungesetzten Gegner zugelost.

J├╝rgen MELZER - Fabrice Santoro (FRA)
Melzer trifft zum zweiten Mal in seiner Karriere auf den franz├Âsischen Bih├Ąnder. Das einzige Duell gewann der 24-j├Ąhrige Deutsch-Wagramer 2001 in der Wiener Stadthalle knapp in drei S├Ątzen. Der in Tahiti geborene 32-J├Ąhrige war damals noch die Nummer 18 der ATP-Rangliste, derzeit wird er als Nummer 77 genau 37 Positionen hinter J├╝rgen gef├╝hrt.

Auf Challengern aktiv
Santoro gewann bei seinen letzten 10 Auftritten bei gr├Â├čeren Turnieren lediglich vier Matches und versuchte sich so des ├Âfteren bei Challenger-Turnieren. Da erreichte er bei f├╝nf Auftritten 2005 in Tunis Anfang Mai sein bestes Ergebnis, in Tunesien stand er im Endspiel. Melzer geht wohl als Favorit ins Duell mit dem Franzosen. W├╝rde er diese erste H├╝rde ├╝berstehen, w├Ąre er aber krasser Au├čenseiter: Es st├╝nde ihm in Runde zwei ein Duell mit Titelverteidiger Roger Federer bevor. Die Nummer eins der Tenniswelt trifft zum Auftakt auf Ivo Minar, der zuletzt Stefan Koubek unterlag.
Trotz der drei zuletzt erlittenen Erstrundenniederlagen stehen die Chancen auf einen Sieg f├╝r Melzer nicht schlecht. Santoro steht zwar in New Haven durch Siege ├╝ber Kenneth Carlsen und Paul-Henri Mathieu im Achtelfinale, war aber in letzter Zeit selbst auf Challenger-Ebene nicht allzu erfolgreich. Chancen 65:35 f├╝r Melzer.

Stefan KOUBEK - Florent Serra (FRA)
├ľsterreichs Nummer zwei Stefan Koubek misst sich zum ersten Mal in seiner Karriere mit dem 24-j├Ąhrigen Franzosen. Der Rechtsh├Ąnder aus Bordeaux gewann zwar heuer die Challenger von Rimini und Mexico City, bei seinen ATP-Tour-Auftritten war jedoch sp├Ątestens in Runde zwei Endstation. Der Sieger dieser Begegnung trifft entweder auf den Wei├črussen Max Mirnyi (30) oder Justin Gimelstob.
Koubek kann wieder knappe Matches gewinnen und findet langsam wieder zu alter Form, was er durch f├╝nf Siege in New Haven unter Beweis stellte. Serra scheiterte zuletzt in New Haven und Cincinnati in der Quali und war davor haupts├Ąchlich bei kleineren Sandplatzturnieren zu finden. Chancen 60:40 f├╝r Koubek.

pb


Die tennisweb.at-Ergebnisse aus New York:
Herren-Quali
Damen-Quali
Herren


zurück zur Übersicht