Schlechter ├ľTV-Tag in Kitz: Koubek und Melzer out

Stefan Koubek scheiterte an Nicolas Massu mit 5:7, 2:6, J├╝rgen Melzer an Fernando Verdasco mit 6:2, 2:6, 1:6.

Es hat nicht sollen sein: Wie schon im Vorjahr erreicht kein ├ľsterreicher das Viertelfinale in Kitzb├╝hel. Am heutigen Achtelfinal-Donnerstag unterlagen sowohl J├╝rgen Melzer - er verlor in drei S├Ątzen gegen Fernando Verdasco - als auch Stefan Koubek, der gegen Nicolas Massu in zwei Durchg├Ąngen den K├╝rzeren zog.

Verflixtes (Satz-)Ende
Der erste Durchgang war ├╝ber lange Zeit hin extrem ausgeglichen. Alleine die ersten drei Spiele dauerten so lange wie J├╝rgen Melzers 6:1 zu Beginn der vorhergehenden Partie. Koubek und Massu duellierten sich von der Grundlinie bis zum 5:5, wo f├╝r Koubek eine mehr als drei Games dauernde Schw├Ąchephase begann: Zuerst gab er sein eigenes Aufschlaggame zu Null ab, danach holte er bei Service Massu keinen Punkt.

Break gleich zu Beginn
Auch der zweite Durchgang brachte anfangs nur wenig Besserung: Ein weiteres glattes Break f├╝r Massu bedeuteten die Punkte neun bis zw├Âlf in Folge f├╝r den Chilenen. Danach erholte sich der 28-j├Ąhrige Wahlwiener zwar, bei 2:4 musste er allerdings erneut das Break hinnehmen: Zwei leichte Fehler von der Grundlinie machten es f├╝r den Chilenen leicht. Und wie schon im Auftaktsatz lie├č sich der s├╝damerikanische Olympiasieger diesen Vorteil nicht mehr nehmen und servierte aus - 5:7, 2:6 nach 1:31 Stunden.

"Luft war nie da"
Koubeks Kommentar nach dem Match: "Mir hat heute einfach die Substanz gefehlt. Ich habe mich heute in der Fr├╝h und beim Einschlagen zwar super gef├╝hlt, wie's dann ernst geworden ist war die Luft von Anfang an nicht da. Ich war immer einen Schritt zu sp├Ąt, bin zu jedem Ball falsch gestanden. Ich kann einfach noch nicht mehrere Matches durchfighten, daf├╝r reicht's noch nicht. Das Res├╝mee ist aber dennoch auf jeden Fall positiv."


MELZER - VERDASCO

Auftakt nach Ma├č
Ausgesprochen stark startete ├ľsterreichs Nummer eins in die Partie gegen den Vorjahres-Halbfinalisten von Kitz. Gleich das erste Aufschlagspiel des Spaniers ging an Melzer, der erste Gamegewinn gelang dem 21-J├Ąhrigen Madrilenen zum 1:3. Nach 22 Minuten servierte Melzer zum 6:1 aus.

Nicht vom Gl├╝ck verfolgt
Anders wie in Satz eins unterliefen Verdasco in der Folge kaum mehr die f├╝r ihn untypisch vielen Eigenfehler. Der Real Madrid-Anh├Ąnger brachte seine schnelle Vorhand vermehrt erfolgreich zum Einsatz und breakte Melzer erstmals zum 3:1. Melzer vergab seinerseits im anschlie├čenden Game die Chance zum Rebreak. Mit einem Netzroller stellte Verdasco den Satzgleichstand her.

Am Ende ohne Chance
Im Entscheidungssatz lief es von Beginn an gegen Melzer. Verdasco gelang erneut ein fr├╝hes Break und lag rasch mit 3:0 in Front. Der Spanier spielte gro├č auf, holte sich den letzten Durchgang mit 6:1. Nach der Dreisatz-Niederlage Melzers ist Stefan Koubek der letzte im Bewerb verbliebene ├ľsterreicher.

"Habe gegen sehr guten Spieler verloren"
Melzer danach: "Im ersten Satz hat Verdasco nichts getroffen, da h├Ątte sogar meine Mutter gegen ihn gewonnen. Danach hat er aber super Tennis gespielt und hat mich mit der Vorhand dominiert." Vom Kitzb├╝hel-Fluch wollte ├ľsterreichs Nummer eins jedenfalls nichts wissen: "Das ist auf keinen Fall so. Ich habe heute gegen einen sehr guten Spieler verloren, der auf Sand wirklich kein unbeschriebenes Blatt ist. Ich reise auf jeden Fall mit einem positiveren Gef├╝hl ab als in den vergangenen Jahren."

Arnold/Puerta ├╝berraschen ├ľTV-Duo
Auch f├╝r das st├Ąrkste rot-wei├č-rote Doppel Julian Knowle/J├╝rgen Melzer kam das Aus. Das am Dienstag wegen Regens unterbrochene Erstrundenduell gegen die Argentinier Lucas Arnold/Sebastian Prieto verlor man glatt mit 3:6 und 4:6. Damit ist nur noch Stefan Koubek an der Seite des Deutschen Philipp Kohlschreiber im Bewerb. F├╝r sie geht es morgen gegen die tschechisch-rum├Ąnische Nummer-vier-Paarung Leos Friedl/Andrei Pavel.

Christoph Gastinger und Andi Pernsteiner aus Kitz


Die tennisweb.at-Ergebnisse aus Kitzb├╝hel:
Herren-Quali
Herren
Herren-Doppel



zurück zur Übersicht