Wer macht das Rennen?

Senioren-Staatsliga 2005 nach Runde drei. Hochspannung bei den 60+-Herren: Steyr und Pasching liegen Kopf an Kopf.

Die Senioren-Staatsliga 2005 verl├Ąuft weiterhin ├Ąu├čerst spannend. Besonders bei den Herren 60+ zeichnet sich zwischen dem ATSV Eckelt Steyr und dem TC Tennispoint Pasching in den kommenden Runden ein Zweikampf um die Spitze ab.

Steyr und Pasching im Gleichschritt
V├Âllig schadlos hielten sich Steyrer und Paschinger in ihren Partien gegen den 1. Salzburger TC beziehungsweise dem Vienna Cricket Club. Beide Mannschaften fuhren einen 6:1-Erfolg ein und teilen sich somit weiterhin die Tabellenf├╝hrung. Die Entscheidung um Platz eins k├Ânnte noch l├Ąnger auf sich warten lassen. Zum direkten Duell der beiden Topteams kommt es erst in der letzten Runde am 2. Juli. Die ├╝brigen Partien TC B Schattendorf ┬ľ BMTC und Badener AC ┬ľ TC Gleisdorf endeten jeweils mit 4:3-Erfolgen f├╝r die Heimmannschaft.

Innsbruck und Pressbaum machen's nach
├ähnlich spannend wie in der Klasse 60+ verl├Ąuft der Kampf um Position eins auch in der Klasse der Herren 55+. Der TK IEV Tiroler Wasserkraft und der ASV Pressbaum dominierten bislang ihre Partien nach Belieben. Sowohl der 1. Salzburger TC (gegen Innsbruck) als auch der SV Mayr Melnhof (gegen Pressbaum) blieben in ihren Ausw├Ąrtspartien beim 0:7 ohne jede Chance. Nicht ein einziger Satzgewinn war den G├Ąsten geg├Ânnt. Die Tiroler behaupten dank ihres um drei Siege besseren Verh├Ąltnisses von Siegen zu Niederlagen aber die Tabellenf├╝hrung. Die weiteren Ergebnisse des Tages: Der Vienna Cricket Club besiegte den TK-Eden mit 6:1 und der TC VSV Villach blieb ├╝ber den Badener AC mit 4:3 erfolgreich.

W├Ârgl beh├Ąlt die wei├če Weste
Nach drei Partien weiter ohne Matchverlust bleibt der TC W├Ârgl in der Klasse 45+. Der Tabellenf├╝hrer aus Tirol schickte heute den GAK ┬ľ Tennis mit einer 0:7-Niederlage auf die Heimreise. Hei├čester Verfolger bleibt der ASV Pressbaum. Beim 6:1-Ausw├Ąrtssieg ├╝ber den TC Hornstein ging nur ein einziges Single verloren. Auch der ASK├ľ Linz Auhof h├Ąlt nach dem 4:3 ├╝ber den TC VSV Villach bei drei Punkten. Der TC LUV Graz gewann das Duell gegen den Tabellenletzten aus Baden glatt mit 7:0 und ist der neue Tabellenvierte.

Baden gewinnt Spitzenduell
Bei den Damen 35+ kam es in Gruppe 1 zum Duell der beiden bisher ungeschlagenen Mannschaften des Badener AC und UWK Graz. Die Badenerinnen wussten ihren Heimvorteil zu nutzen, machten bereits nach den Einzeln mit einer 4:1-F├╝hrung alles klar. Mit zwei Siegen hatte Sylvia Th├Âne den gr├Â├čten Anteil am 5:2-Erfolg ├╝ber die Grazerinnen. In der zweiten Partie des Tages holte Thomas-Tennis-Treff mit einem Endresultat von 4:3 den ersten vollen Saisonerfolg gegen die Damen des TC Raiffeisenbank Velden.

Wiener Park Club ├╝berzeugt
In Gruppe 2 nahm das Spiel um die Tabellenf├╝hrung zwischen dem BMTC und dem Wiener Park Club ein eindeutigeres Ende als erwartet. Die M├Âdlingerinnen mussten bei der 0:7-Schlappe die St├Ąrke der Wienerinnen anerkennen. BMTC-Mannschaftsf├╝hrerin Elisabeth ├ľtsch brachte es auf den Punkt: "Die G├Ąste haben heute sehr gut gespielt und werden so wohl auch ins Finale einziehen. Vor allem ihre Nummer eins Lucie Zelinka war sensationell." Genau diese lie├č im Top-Single gegen Barbara Koutna beim 6:2, 6:3-Sieg keinen Zweifel am Erfolg ihrer Mannschaft aufkommen. Auch der TK-Eden hatte allen Grund zum Jubel. Erstmals in dieser Saison ging man als Siegerteam vom Platz ┬ľ 6:1-Erfolg ├╝ber den 1. Vienna Football Club.

cg


Alle aktuellen Ergebnisse der Staatsliga finden Sie unter dem tennisweb.at-Men├╝punkt "Staatsliga".


zurück zur Übersicht