Burgenland: Weinhandl r├Ąumt ab

Der 35-J├Ąhrige sicherte vergangene Woche nicht nur den ├Âsterreichischen Senioren-Staatsmeistertitel sondern kr├Ânte sich auch noch nebenbei zum burgenl├Ąndischen Landesmeister.

Was f├╝r eine Woche f├╝r Clemens Weinhandl! Mit einem 7:6 und 6:2-Finalsieg gegen den topgesetzten Thomas Wagner triumphierte er bei den burgenl├Ąndischen Landesmeisterschaften (Allgemeine Klasse) in Oberpullendorf, wobei er im Turnierverlauf keinen einzigen Satzverlust hinnehmen mussste. Es war dies heuer schon sein zweiter Sieg auf Landesebene: Bereits Anfang M├Ąrz hatte Weinhandl schon bei den bei den Senioren-Landesmeisterschaften (35+) in Burgenland triumphiert.

Doppelter Triumph
Doch damit nicht genug, denn fast zeitgleich fuhr der 35-J├Ąhrige beim 35+Bewerb der ├Âsterreichischen Staatsmeisterschaften in Neusiedl am See den Titel ein: Auf sechs gesetzt besiegte er im Endspiel die Nummer eins des Turniers, Christian Lugus mit 6:4 und 6:4. Um ein Haar h├Ątte Weinhandl auch bei den "Staats" die wei├če Weste behalten, h├Ątte ihm nicht der Wiener Dieter Frenzel im Semifinale beim 4:6, 6:1 und 6:0 den einzigen Satzverlust in dieser Woche zugef├╝gt. Weinhandl hat in diesem Jahr nun eine 14:0-Matchbilanz aufzuweisen.

Favoritensiege in Neusiedl
In den ├╝brigen Bewerben der Staatsmeisterschaften gab es durchwegs Favoritensiege zu vermelden. Im 40+Bewerb gewann Manfred Hundstorfer gegen den ATP-gerankten S├╝dstadt-Coach Alexander Pfann 6:3 und 6:4. In der Altersklasse 45+ gab Europameister Gerald Kaiser bei seinem Triumph gerade einmal sechs (!) Games ab, w├Ąhrend im 50+Bewerb Robert Lattinger von der Finalaufgabe Herbert Riederers im zweiten Satz profitierte.

Die aktuellen tennisweb.at-Raster aus Oberpullendorf
┬╗ Herren-Quali
┬╗ Herren
┬╗ Damen


... und die Raster aus Neusiedl/See
┬╗ Damen-Doppel



zurück zur Übersicht