Kitzb├╝hel: Melzer weiter, Peya vor dem Aus

Der ├ľsterreicher steht nach einem glatten Zweisatzerfolg ├╝ber Leonardo Mayer im Viertelfinale von Kitzb├╝hel.

Zweiter Sieg f├╝r J├╝rgen Melzer bei den Austrian Open 2008 in Kitzb├╝hel. Der Nieder├Âsterreicher besiegte im Achtelfinale den ungesetzten Argentinier Leonardo Mayer m├╝helos mit 6:4 und 6:2 und steht heuer nach P├Ârtschach und s` Hertogenbosch zum dritten Mal in einem Viertelfinale eines ATP-Turniers.

├ťberzeugende Aufschlagleistung
Melzer, der in Runde eins Luis Horna ausgeschaltet hatte, bestach in erster Linie durch sein Service: Beim ersten Aufschlag verbuchte der Nieder├Âsterreicher 30 von 32 m├Âglichen Punkten (94%) und lie├č im gesamten Match keine einzige Breakchance gegen sich zu. Er selbst durchbrach insgesamt drei Mal das Service des S├╝damerikaners, der immer wieder mit dem anhaltenden Nieselregen haderte. Nach exakt einer Stunde stand J├╝rgen als Sieger fest.

Peya vor dem Aus
Melzers n├Ąchster Gegner ist nun entweder die Nummer zwei des Turniers, Rainer Sch├╝ttler oder Jan Hernych. Das Match wurde wegen Regen unterbrochen, aber eine ├ťberraschung bahnt sich jetzt schon an: Der ungesetzte Hernych liegt im dritten Satz mit Break und 3:2 in Front. Ebenso warten muss Alexander Peya. F├╝r den Wiener sieht es jedoch im Match gegen Nicolas Devilder gar nicht gut aus: Nach verlorenem ersten Satz liegt Peya gegen den Franzosen mit 2:4 in R├╝ckstand. Fortsetzung am Freitag ab 10.30 Uhr.

Die aktuellen tennisweb.at-Raster aus Kitzb├╝hel
┬╗ Herren-Quali
┬╗ Herren



zurück zur Übersicht